Immer mehr Behörden setzen ein elektronisches Bewerbermanagement ein - viele davon JOBquick

Der öffentliche Sektor, also die öffentlich-rechtlichen Körperschaften und Anstalten, sind von der demografischen Entwicklung besonders betroffen. Viele Mitarbeiter verabschieden sich in den nächsten Jahren in den Ruhestand während der Bewerbermarkt weiter schrumpft. Gleichzeitig gilt es unter dem Stichwort „Digitale Verwaltung“, also „E-Government“, die Verwaltung zu modernisieren und die Geschäftsprozesse zu optimieren. Diese Aufgaben müssen trotz eines oft auferlegten restriktiven Kostenmanagements und Haushaltskonsolidierungen gestemmt werden.

Für den Bund, die Bundesländer, die Landkreise, die Städte und die Gemeinden ist die Rekrutierung von Nachwuchs- und Fachkräften mittlerweile eine sehr anspruchsvolle Aufgabe. Gleiches gilt natürlich auch für die zur mittelbaren öffentlichen Verwaltung zählenden Institutionen, wie beispielweise die Träger der Sozialversicherungen, also die Deutsche Rentenversicherung, sowie alle anderen Anstalten und Körperschaften des öffentlichen Rechts.

Die Software JOBquick hilft vielen Behörden dabei, die Herausforderungen im Personal- und Ausbildungsmarketing zu meistern. Durch das elektronische Bewerbermanagement mit JOBquick wird der Recruiting-Prozess enorm vereinfacht und beschleunigt.

JOBquick vereint das Erstellen und Veröffentlichen von Stellenausschreibungen, die elektronische Bewerbungserfassung sowie die Steuerung und Abwicklung des gesamten Bewerbungs- und Auswahlverfahrens. Alle am Prozess Beteiligten Personen kommunizieren schnell und einfach über das System.

Die Bewerbermanagementsoftware JOBquick wird spezifisch auf die jeweilige öffentliche Verwaltung zugeschnitten.

Neben vielen weiteren Funktionen und Verfahren erwähnen die Kunden von JOBquick folgende Vorteile für Verwaltungen besonders:

  • Individuelle Anpassung an die Besonderheiten und Organisationsabläufe der jeweiligen Institution
  • Datenspeicherung ausschließlich in Deutschland
  • Einhaltung der strengen Sicherheits- und Datenschutzrichtlinien
  • Beliebig viele individuelle, behördenspezifische Bewerbungsformulare durch die Sachbearbeitung selbst schnell und einfach erstellbar
  • Anonymisiertes Bewerbungsverfahren selektiv pro Ausschreibung möglich
  • Vollständige Integration vieler Systeme für Eignungsdiagnostik
  • Voll- oder teilautomatische Einbindung von Gleichstellungsbeauftragter, Schwerbehindertenvertretung und Personalrat
  • Rechtssichere Abbildung und Dokumentation der „Bestenauslese“
  • Automatisierte, datenschutz- und regelkonforme Verwaltungsschritte
  • Rollenorientierte Einbindung und Information der jeweiligen Verfahrensbeteiligten und Gremien
  • Nahtlose Integration der eigenen Stellenbörse in Website und Intranet mit 100%iger Einhaltung des Corporate Designs
  • Umfangreiche Terminverwaltung für Gruppen- und Einzeltermine mit Bewerber-Selbst-Service
  • JOBletter zur automatischen Information für neue Jobs, die zum hinterlegten Bewerberprofil passen

Weitere Informationen über nützliche Module und Funktionen von JOBquick, der Software für Bewerbermanagement finden Sie im Bereich DIE SOFTWARE.

Einige unserer Kunden aus dem öffentlichen Dienst

Deutsche Rentenversicherung Bayern Sued
Deutsche Rentenversicherung Nordbayern
Deutsche Rentenversicherung Rheinland Pfalz
Deutsche Rentenversicherung Rheinland Schwaben
Deutsche Rentenversicherung Westfalen
Handwerkskammer Oberbayern Muenchen
Knappschaft Bahn See
Minijob Zentrale
Landkreis Bautzen
Landkreis Rosenheim
Landkreis Bamberg

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

0800 / 40 44 800
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Social Media


JOBquick ist eine Marke der aicovo gmbh
Impressum